Mannsbilder - Männerberatung - Tirol

Home | Kontakt | Impressum | Förderer | Downloads | Links |  Spenden
Logo: Gehe zu Home

Info für Zuweiser

Es kommt vor, dass Männer aufgrund behördlicher Auflagen oder gerichtlicher Weisungen Kontakt mit der Männerberatung aufnehmen. Wir bieten diesen Männern den selben Zugang zu unseren Beratungsangeboten, wie auch jenen, die aus Eigenmotivation unsere Beratung aufsuchen.

Als ministeriell anerkannte Familienberatungsstelle im nichthoheitlichen Bereich, gewähren wir Dritten auch in diesen Fällen keine Akteneinsicht und unterliegen keiner Berichtspflicht. Vertraulichkeit und Verschwiegenheit sind für uns notwendige Grundvoraussetzungen für eine professionelle Beratungsbeziehung.

Sollte es von Männern gewünscht werden, stellen wir ihnen – und nur ihnen – genormte Bestätigungen über in Anspruch genommene Beratungseinheiten aus.

Inhaltlich wird unsererseits in der Begegnung mit Männern nicht unterschieden, ob die Kontaktaufnahme durch inneren oder äußeren Druck entstanden ist. Wohl aber werden wir einen Beratungsplatz anderweitig vergeben, sollte eine Beratung einzig zum Zweck der Weisungs- oder Auflagenerfüllung missbraucht werden.

Da bis jetzt keine Finanzierung durch Zuweiser (Jugendwohlfahrtsbehörden, Gerichte, etc…) geleistet wird, kann die Männerberatung Mannsbilder keine Zusicherung geben, ob und ab wann ein Mann einen Beratungsplatz erhält und damit ggf. seiner Auflage nachkommen könnte. Eine Bevorzugung in der Reihung ist nicht möglich.